Allgemeine Witze über Politiker

Die Mehrheit der politischen Witze, die mir auf meinen Reisen erzählt wurden, beziehen sich auf Spitzenpolitiker. Neben diesen auf bestimmte Personen der jeweiligen Landespolitik gerichteten Witzen existieren jedoch auch Witze die ganz allgemein das Verhalten von Politikern sowie das Verhältnis zwischen Politikern und der Bevölkerung thematisieren. Wie die Witze über Spitzenpolitiker sind auch viele dieser allgemeinen Witze über Politiker, deren Handeln und Auftreten universell zwischen Ländern und Gesellschaften übertragbar, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen.

  1. Unsere Politiker sind alle käuflich.
    Nur will sie niemand auch nur geschenkt haben.
  2. Was ist der Unterschied zwischen einem Theater und unserem Parlament?
    Im Theater werden gute Schauspieler schlecht bezahlt!
  3. Was ist der Unterschied zwischen der Opposition in der unabhängigen Republik und einer kriminellen Vereinigung?
    Eine kriminelle Vereinigung ist organisiert.
  4. Die Regierung hat die Wüste Sahara gekauft. Wozu?
    Um dem Volk Sand in die Augen streuen zu können.
  5. Was ist der Unterschied zwischen einem Kuhschwanz und der Krawatte eines Politikers?
    Ganz klar. Der Kuhschwanz verdeckt das ganze Arschloch.
  6. Eine große Parlamentsdelegation fährt mit der Eisenbahn durch die Provinz. Auf ihrem Weg durch eine entferne Region verunglückt der Zug schwer. Nach einigen Stunden treffen professionelle Rettungskräfte aus der Hauptstadt im Unglückort ein, finden jedoch keine Leichen und auch keine Verletzten.
    Daraufhin fragen die ratlosen Retter die Bauern der umliegenden Dörfer, wo die Insassen des Zuges geblieben sind und erhalten als Antwort, dass diese alle schon begraben seien. „Gab es denn keine Überlebenden?“, fragen die überraschten Helfer. „Doch, ein paar haben behauptet sie würden noch leben“, antworten die Bauern, „aber wer glaubt schon Politikern?“
  7. Der Parteivorsitzende während einer Präsidiumssitzung: „In unserer Partei gibt es zwei Arten von aktiven Mitgliedern. Die einen handeln aus Angst, die anderen aus Überzeugung.“ Fragt ein Präsidiumsmitglied den Vorsitzenden: „Und welche sollen wir bevorzugen?“ „Diejenigen die aus Angst handeln. Eine Überzeugung kann ändern.“
  8. Auf einer Auslandsreise erkundigt sich ein hoher Funktionär des Regierungsapparates nach der Funktion eines imposanten öffentlichen Gebäudes. „Das ist unser Ministerium für interstellare Raumfahrt.“, erklärt der Reiseleiter der Gastgeber. „Sie haben doch gar keine Raumfahrt. Wozu brauchen Sie dann ein Ministerium für interstellare Raumfahrt?“ fragt der Funktionär spöttisch. Darauf antwortet der Reiseleiter: „Na und? Wozu brauchen Sie in Ihrem Land denn ein Justizministerium?“
  9. Zwei Prostituierte unterhalten sich. Die eine fragt die andere: „Wie ist es gestern bei Dir gelaufen?“
    „Gestern hatte ich einen Freier. Einen Bauern.“
    „Woher weißt Du, dass er Bauer war?“
    „Zuerst sagte er es sei zu trocken, etwas später sagte er es sei zu nass und bei der Bezahlung fing er auch noch an zu handeln.“
    Die andere erzählt daraufhin, sie hätte am Vortag einen Politiker als Freier gehabt.
    „Woher weißt Du, dass es ein Politiker war?“
    „Na ja, er hat gewirbelt wie verrückt bis er drinnen war, dann machte er gar nichts mehr.“
  10. Ein Mann parkt sein neues Auto vor dem Präsidentenpalast. Da kommt ein anderer Mann und sagt: „Sie können hier nicht parken. Hier gehen Politikerinnen und Politiker ein und aus.“ — „Ja“, sagt der Autofahrer, „das macht nichts. Ich habe eine gute Versicherung gegen Diebstahl.“
  11. Was ist der teuerste Gesangsverein der Welt?
    Das Parlament in der unabhängigen Republik.
  12. Fragt ein Mann einen anderen: „Warum gibt es Politiker?“
    Der andere: „Das ist ganz einfach. Die Leute sind zu blöd, ihr Geld selbst auszugeben.“
  13. In der Zentrale der Regierungspartei klingelt das Telefon. Eine Stimme fragt: „Können Sie mir den Kandidaten der größten Oppositionspartei für die nächste Präsidentenwahl nennen?“ Der Angestellte sucht in den Akten, bis ihm eine bessere Lösung einfällt: „Warum rufen Sie nicht einfach in der Zentrale der Oppositionspartei an, die können Ihnen sofort Auskunft geben.“ Die Stimme in kläglichem Ton: „Hier ist die Zentrale der Oppositionspartei…“
  14. Die Frau legt ihre Zeitung weg und sagt zu ihrem Mann: „Seltsam, zu Amtszeiten können sich Politiker an nichts erinnern. Aber kaum sind sie im Ruhestand, schreiben sie ihre Memoiren…“
  15. Zwei Politiker unterhalten sich. Fragt der eine: „Herr Kollege, was haben Sie in Ihrer letzten Rede zum Thema #Thema freier Wahl# gesagt?”
    „Dazu habe ich gar nichts gesagt.”, antwortet der Gefragte.
    „Ja, das weiß ich, ich wollte nur wissen — wie haben sie das ausgedrückt?”
  16. „Herr Minister, ich freue mich, Sie kennenzulernen. Ich habe schon viel von Ihnen gehört.“
    „Aber beweisen können Sie mir nichts!“
  17. Wer ist der größte Bauer?
    #Politikername freier Wahl#. Er hat #Bevölkerungsgröße freier Wahl# Rindviecher und den größten Saustall.
  18. Ein Minister, der mit seinem Privatwagen betrunken zwei Passanten angefahren hat, fragt den Richter verängstigt nach seiner zu erwartenden Strafe. Der Richter: „Sie bekommen natürlich keine, Herr Minister! Der Mann, der durch die Scheibe Ihres Autos flog, wird wegen Einbruchs verurteilt. Und der andere, der 10 Meter durch die Luft geflogen ist, wird wegen Unfallflucht bestraft.“
  19. Ein Mann zum anderen: „Was können Politiker am besten?“
    Der andere: „Sparen. Ist doch klar.“
    „Was? Sparen? Glaubst Du das wirklich?“
    „Ja, sicher. Sparen! Sparen! Sparen! Das können die am besten! Das können die hervorragend! Darin sind die einsame Spitze!“
    „Sage mir eins: Wo haben Politikerinnen und Politiker jemals gespart?“
    „Bei uns natürlich! Was glaubst Du denn?“
  20. Im Regierungsviertel wird ein gut gekleideter Mann maskierten Räuber überfallen und mit einer Pistole bedroht. Der Räuber brüllt: „Überfall! Gib mir Dein Geld! Schnell!“
    Der Mann ist erschrocken und reagiert empört: „Das dürfen Sie nicht machen! Ich bin Parlamentsabgeordneter!“
    „Wenn das so ist“, antwortete der nun sichtlich verärgerte Räuber, „dann gib mir mein Geld!“
  21. Zwei alte Männer sitzen im Park und füttern Tauben. Sagt der eine: „Tauben sind wie Politiker.“ „Wieso?“, fragt der andere. „Solange sie unten sind, fressen sie einem aus der Hand. Aber sobald sie oben sind, bescheißen sie uns!“
  22. „Trifft es zu, dass die Hälfte der Kabinettsmitglieder Idioten sind?“
    „Unsinn. Die Hälfte der Mitglieder sind keine Idioten.“
  23. Was ist der Unterschied zwischen einem schlechten Politiker und einem Bikini?
    Es gibt keinen. Jeder wundert sich wie er sich hält und jeder hofft, dass er fällt!
  24. Was ist der Unterschied zwischen dem Parlament und einer Jeans?
    Bei der Jeans sind die Nieten außen.
  25. Windeln und Politiker müssen regelmäßig gewechselt werden.
    Aus dem gleichen Grund.
  26. In einer Radiosendung wird ein Politiker nach seinen Jugendträumen befragt und antwortet: „Stellen Sie sich vor, in meiner Jugend, da wollte ich Räuber werden!“ Moderator: „Sie Glücklicher! Wer kann sich schon seinen Jugendtraum erfüllen?“
  27. Was ist der Unterschied zwischen der Quizz-Show „Wer wird Millionär“ und einem Politiker?
    Bei der Quizz-Show kommen zuerst die Fragen und dann die Millionen.
  28. Die Politikergattin zum Anlageberater: „Ich möchte mein Geld in Steuern anlegen, ich habe gehört, dass die demnächst wieder steigen.“
  29. Zwei Politiker unterhalten sich auf einem Empfang über Fragen der Wirtschaft. Sagt der eine zu dem anderen: „Es gibt viele Arten, Geld zu verdienen, aber nur eine ehrliche!“ Daraufhin fragt der andere Politiker: „Und die wäre?“ Antwortet der erste: „Wusste ich es doch, dass Sie die nicht kennen!“
  30. Der Präsident, der Premierminister und der Geheimdienstchef fliegen in einem Flugzeug über dem Land. Sagt der Präsident: „Wenn ich einen 100er runter werfe, dann freut sich ein Landsmann!“ Sagt der Premierminister: „Wenn ich zehn Zehner runter werfe, dann freuen sich zehn Landsleute!“ Sagt der Geheimdienstchef: „Wenn ich hundert Einer runter werfe, dann freuen sich hundert Landsleute!“ Daraufhin sagt der Pilot: „Wenn ihr nicht bald euer Maul haltet, dann werfe ich euch runter und es freut sich das ganze Land!“
  31. Kann der Sohn des Verteidigungsministers Innenminister werden?
    Nein, denn der Innenminister hat auch einen Sohn.
  32. Warum fahren Politiker lieber mit dem Auto als mit der Eisenbahn?
    Weil sie im Bahnhof die Ansage „Bitte zurücktreten!“ ganz nervös macht.
  33. „Was machen Sie, wenn Sie gewählt werden?“, fragt ein Journalist den Politiker, der sich um ein Amt bewirbt. „Darüber mache ich mir keine Gedanken“, antwortet der Politiker, „was mich beschäftigt ist, was ich machen werde, wenn ich nicht gewählt werden sollte.“
  34. Welche sind die besten Politiker?
    Die auf den Wahlplakaten. Sie sind tragbar, reden kein dummes Zeug und sind leicht zu entfernen.
  35. In einer geschlossenen Bar bedienen sich drei Mäuse an den Überresten einer Party vom Vorabend. Völlig betrunken fangen sie an voreinander zu prahlen. Sagt die erste Maus: „Ich gehe jetzt zum Ministerpräsidenten und sage ihm, dass seine Politik kompletter Unsinn ist!“ Schließt sich die zweite Maus dem an und sagt: „Und ich gehe zum Präsidenten und sage ihm mal so richtig meine Meinung!“ Daraufhin reckt und streckt sich die dritte Maus und sagt: „Und ich gehe jetzt zur Katze und mache ihr ein Kind!“
  36. Wenn man aus Dummheit Energie gewinnen könnte, dann könnte man mit der Regierung das ganze Land mit Energie versorgen.
  37. Der Minister ist so klug und schlau und er weiß so viel — mit diesem Wissen würde eine ganze Schulklasse sitzenbleiben.
  38. Ein Schüler liest vor der Klasse einen Aufsatz vor, welchen er als Hausaufgabe geschrieben hat. In diesem beschreibt er wie seine Mutter als Nackttänzerin in einem Nachtclub arbeitet. Die Lehrerin reagiert entsetzt: „Aber Deine Mutter ist doch eine bekannte Politikerin! Warum hast Du das denn nicht geschrieben?“ Kleinlaut antwortet der Schüler: „Ja, das stimmt, aber ich schäme mich so dafür…“
  39. Was ist der Unterschied zwischen Gott und den Mitgliedern der Partei des Präsidenten?
    Gott weiß alles und die Mitglieder der Partei des Präsidenten wissen alles besser.
  40. Im Regierungsviertel wird eine gut gekleidete Frau von einem maskierten Mann überfallen und mit einer Pistole bedroht. Der Mann fordert: „Gib mir Dein Geld und zwar schnell!“ Die Frau ist erschrocken und reagiert empört: „Das dürfen Sie nicht machen! Ich bin Parlamentsabgeordnete!“ „Wenn das so ist“, antwortete der nun sichtlich verärgerte Mann ganz aggressiv, „dann gib mir mein Geld!“
  41. Einmal traf ein Mann einen ehrlichen und fürsorglichen Politiker, der zuhörte wenn Wähler mit ihm sprachen und der ernsthaft versuchte, dem Land zu helfen. Dann wachte der Mann aus seinem Traum auf.
  42. Politiker sind wie Motten. Überall dort, wo Geld drinnen ist, machen sie Löcher rein.
  43. Ein Politiker kommt in einen Fischladen. Fragt der Verkäufer: „Möchten Sie Heringe?“ Daraufhin antwortet der Politiker : „Vielen Dank für das Angebot. Ich hätte gerne Aale.“