Kontakt

Die schnellste Mög­lich­keit mich zu kon­tak­tie­ren besteht zur­zeit darin, mir eine E-Mail zu schrei­ben. Auf­grund mei­ner viel­zäh­li­gen und aus­ge­dehn­ten Rei­sen bin ich nur sehr schwer tele­pho­nisch zu errei­chen bzw. lohnt es sich der­zeit für mich nicht, einen Fest­netz­an­schluß in einem natio­na­len Tele­phon­netz vor­zu­hal­ten. Glei­ches gilt für die Post­an­schrift, wel­che nur eine Sam­mel­stelle für ein­ge­hende Post mit anschlie­ßen­der Wei­ter­lei­tung dar­stellt.

POSTANSCHRIFT

Burg­graf
Sem­britz­kis­trasse 5
15517 Fürs­ten­walde
Ger­many

E-MAIL

goetz@burg​graf​.de *
goet­z_burg­graf@web​.de *

Bitte beach­ten Sie den unten­ste­hen­den Hin­weis zur Kom­mu­ni­ka­tion via E-Mail. Danke.

FERNRUF

Fern­spre­cher Fest­netz: +49 (0) 3212 — 12 95 027
Fern­spre­cher Funk­netz (mobil): keine Angabe**
Sprach­spei­cher („Anruf­be­ant­wor­ter“): +49 — (0) 3212 — 11 96 481
Fern­schrei­ber (Fax): +49 — (0) 3212 — 11 96 481

Hin­weis:
Auf­grund der aktu­el­len Rechts­lage in Deutsch­land (sowie eini­gen ande­ren Län­dern in denen ich mich auf­halte) mit einer weit­rei­chen­den Ein­schrän­kung von Grund­rech­ten und einer Pau­schal­kri­mi­na­li­sie­rung der Bür­ger durch den Staat beant­worte ich E-Mails nur noch ver­schlüs­selt unter Ein­satz eines Public-Key-Ver­fah­rens (PGP/​GnuPG)***. Sollte mir der hier­für not­wen­dige öffent­li­che Schlüs­sel eines Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ners feh­len, so behalte ich mir vor des­sen E-Mail nicht mehr zu beant­wor­ten.
Ich betrachte die­sen radi­ka­len Schritt als Not­wehr gegen einen aus­ufern­den Über­wa­chungs­staat****.
Unab­hän­gig von den Begehr­lich­kei­ten staat­li­cher Sicher­heits­in­sti­tu­tio­nen sollte sich jeder Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ner fra­gen, ob er die Inhalte einer E-Mail in glei­cher Weise auf eine Post­karte schriebe, ohne sie durch einen Brief­um­schlag vor den neu­gie­ri­gen Bli­cken von Post­mit­ar­bei­tern, Nach­barn, Kol­le­gen, Freun­den oder Bekann­ten zu ver­ber­gen.
Bitte schüt­zen Sie sich und Ihre Kor­re­spon­denz­part­ner gegen den Miß­brauch Ihrer Kom­mu­ni­ka­tion und ver­schlüs­seln Sie Ihre E-Mails. Vie­len Dank.

* Der öffent­li­che Schlüs­sel für eine siche­rere Kom­mu­ni­ka­tion mit goetz@burg​graf​.de kann über die­sen Ver­weis bezo­gen wer­den
(GnuPG; erzeugt am: 2014-03-01; Key-ID: C81A188B08EF2514; Algo­ryth­mus: RSA (4.096 Bit); Fin­ger­print: 6879 527F 862E AE89 B4EB A3CD C81A 188B 08EF 2514).

** Frü­her hat­ten die Skla­ven Ket­ten, um stän­dig ver­füg­bar zu sein. Heute haben sie Mobil­te­le­phone. — Außer­halb eini­ger weni­ger Anwen­dungs­be­rei­che in der Arbeits­welt hat für mich ein Mobil­te­le­phon der­zeit kei­ner­lei Nutz­wert. Ich muß nicht immer und über­all erreich­bar sein und eine Wanze zur Erstel­lung eines Bewe­gungs­pro­fils mit mir her­um­tra­gen.

*** Eine Über­sicht zum Ein­satz von Ver­schlüs­se­lungs­tech­ni­ken zum Schutz der Pri­vat­sphäre gibt das Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik unter https://​www​.bsi​-fuer​-buer​ger​.de/​B​S​I​F​B​/​D​E​/​M​e​i​n​P​C​/​m​e​i​n​P​C​_​n​o​d​e​.html.
Eine Anlei­tung zur Ein­rich­tung ver­schie­de­ner Ver­schlüs­se­lungs­soft­ware bie­tet z.B. Chris­tian Helm­bold unter http://​www​.helm​bold​.de/ an bzw. ist über die Link-Samm­lung des Heise-Ver­lags unter https://​www​.heise​.de/​s​e​c​u​r​i​t​y​/​d​i​e​n​s​t​e​/​K​r​y​p​t​o​-​K​a​m​p​a​g​n​e​-​2​1​1​1​.html zu errei­chen.

**** Siehe hierzu Mel­dun­gen von Heise-Online unter
http://​www​.heise​.de/​n​e​w​s​t​i​c​k​e​r​/​m​e​l​d​u​n​g​/​53454
http://​www​.heise​.de/​n​e​w​s​t​i​c​k​e​r​/​m​e​l​d​u​n​g​/​53389
http://​www​.heise​.de/​n​e​w​s​t​i​c​k​e​r​/​m​e​l​d​u​n​g​/​52954