Witze mit deutschem Kontext

Eine sehr große Anzahl von politischen Witzen wird sich in vielen Ländern dieser Erde inhaltlich fast identisch erzählt und ist nur geringfügig an die politischen Bedingungen vor Ort angepaßt. Zu diesen Variationen der Witze gehören die Namen der Politiker, Parteien und politischen Institutionen, die im Zentrum des Witzes stehen.
Nahezu universell werden Witze über Korruption, Vetternwirtschaft, intellektuelles Unvermögen und offene Lügen bekannter Politiker und deren Anhang erzählt. Namen und Orte sind bei diesen Witzen fast beliebig zwischen den Ländern und deren unterschiedlichen politischen Systemen austauschbar, wie in den anderen Rubriken der politischen Witze auf dieser Seite gezeigt wird.
Neben solchen global funktionierenden Witzen gibt es jedoch auch eine deutlich kleinere Anzahl von sehr spezifischen, auf den jeweiligen historischen Kontext eines Landes bezogener Witze. Ohne detaillierte Kenntnisse der historischen Ereignisse in einem Land sind diese Witze für Außenstehende nur schwer oder gar nicht verständlich. Aufgrund ihres speziellen Kontextes können diese Witze auch nicht auf andere Länder adaptiert werden. Eine Auswahl solcher Witze wird hier nachfolgend für Deutschland aufgeführt.

  1. Sagt ein Mitglied der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu einem Parteifreund: „Du, damals unter Hitler — so schlecht war das doch alles gar nicht!“ „Stimmt“, sagt der andere, „nur das mit den Autobahnen, das hätte er nicht machen dürfen!“
  2. Zwei Offiziersanwärter der Bundeswehr bereiten sich auf eine Prüfung ihrer Geschichtskenntnisse vor. Fragt der eine den anderen, ob er ihm kurz und prägnant erklären könne, warum die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg den Kampf gegen die Streitkräfte der Alliierten verloren hat.
    „Schuld an der Niederlage waren die jüdischen Offiziere!“, antwortet ihm der Gefragte knapp.
    „Aber in der Wehrmacht gab es doch gar keine jüdischen Offiziere?“, wendet zweifelnd der andere ein.
    „In der Wehrmacht nicht, das ist richtig. Aber bei den Alliierten!“, entgegnet der zweite.
  3. Ein Patient fragt seinen Arzt: „Wie lange dauert die Corona-Pandemie noch?“ Der Arzt antwortet ihm: „Das kann ich Ihnen nicht sagen, ich bin Arzt, kein Politiker!“